Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

| June 27, 2017

Scroll to top

Top

One Comment

Mexiko Sehenswürdigkeiten: 6 absolute Must-Sees!

6 gute Gründe, warum du Mexiko lieben wirst
 

 

Mexiko… als ich damals mein Flugticket buchte, hatte ich Bammel.

Drogenkriege, Entführungen, bewaffnete Überfälle schwirrten in meinem Kopf herum.

Und meine lieben Mitmenschen sahen sich darin verpflichtet, mich täglich zu erinnern, wie gefährlich es anscheinend ist:

 

„Was, wenn du verletzt wirst?“

„Bist du sicher, dass du hin möchtest?“

„Was, wenn du dein Leben verlierst?“

 

In einem behielten sie recht:

Ich habe dort wirklich etwas verloren – mein Herz.

Ich habe mich Hals über Kopf in dieses Land verliebt.

Und dir wird es auch so gehen!

 

Du musst Mexiko einfach bereisen! Es bietet den perfekten Mix zwischen spannender Geschichte, gutem Essen, farbenfrohen Traditionen und schneeweißen Stränden.

Alles, was unsere Herzen höher schlagen lässt!

 

Außerdem bist du flott dort: Für Mexiko brauchst du kein Visum, sondern nur ein gutes Backpack. Alle Dinge, du für unterwegs einpacken musst, hast du zum größten Teil schon zuhause.

 

Es gibt 6 Gründe, warum du Mexiko lieben wirst!

1 Mexiko City

Zwischen Kultur und Überforderung.

 

20 Millionen Einwohner. Das sagt schon alles. Ja, die Stadt wird dich umwerfen! Aber zum Glück nicht nur wegen ihrer Größe. Denn sie hat unglaublich viel zu bieten. Deswegen solltest du sie auf deiner Reiseroute nicht auslassen.

 

Immer wieder gibt es Festivals im Stadtzentrum und verschiedene Märkte. Genial sind auch die unzähligen Museen. Verpass keinesfalls das anthropologische Museum und das Frida Kahlo Museum.

 

MUST-SEE: Ganz klar, die ehemalige Stadt Theotihuacán. Sie befindet sich außerhalb der Stadt, ist aber innerhalb einer Stunde ganz leicht mit dem Bus zu erreichen. Während der Fahrt wird dir auch erst die Größe der Stadt bewusst. Und vor allem die Größe der verarmten Vororte.

SONY DSC SONY DSC

 

Theotihuacán besteht aus einigen Zitadellen, der Sonnen- und Mondpyramide und der Straße der Toten. Klingt wie eine Beschreibung eines neuen Lara Croft Spiels. Das macht es gleich noch cooler. Du kannst die Pyramiden selbst erklimmen und für ein paar Stunden in die mexikanische Geschichte eintauchen.

SONY DSC

 

2 Oaxaca

Farbenfreude und Naturspektakel.

 

500 Kilometer südlich von Mexiko City findest du das kunterbunte Städtchen Oaxaca. Hier kannst du dich in farbenfrohen Märkten verlieren und mit Verkäufern über Stoffe, Nahrungsmittel und Spielzeug verhandeln.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Als Hostel kann ich dir das Casa Angel Youth Hostel ans Herz legen. Wahnsinns Frühstück (Eier, Obst, Toast, Marmelade, Orangensaft…), sehr sauber und richtig freundliches Personal. Ich wollte länger in Oaxaca bleiben, nur damit ich länger in diesem Hostel bleiben konnte.

SONY DSC SONY DSC

Wenn du schon dabei bist, koste die Spezialität Oaxacas und die angeblich beste Schokolade Mexikos: Mole Negro.

Falls dich die schwarze Paste abschreckt, mach’s wie ich und greife auf die abgeschwächte und appetitlichere Form zurück: Trink selbstgemachten Kakao im Geschäft Mayordomo.

SONY DSCSONY DSCcomp_DSC09836

MUST-SEE: Wenn du Natur liebst, wirst du an diesem Ort dein Herz verlieren. Er nennt sich Hierve el agua und ist zwei Busstunden von Oaxaca entfernt.

Was er dort zu bieten hat?

Einen versteinerten Wasserfall, natürliche Wasserbecken zum Schwimmen und einen wunderschönen Ausblick auf die davorliegende Gebirgskette.

Reicht das? Definitiv!

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

 

3 San Cristobal de las Casas

Alte Tradition trifft auf Speedboat.

 

Prinzipiell besteht Mexiko nur aus Märkten. Das ist in dieser Stadt nicht anders. Doch in Sab Cristobal werden die meisten Stoffe, Schals und Taschen produziert und verarbeitet.

Was das für dich bedeutet?

Mehr Auswahl und günstigere Preise!

SONY DSC SONY DSC

Ein sehr netter Ausflug ist die Fahrt mit dem Speedboat durch die Schlucht Sumidero.

Die Tour kannst du schnell und einfach in deinem Hostel buchen. Ein kleiner Bus, auch Collectivo genannt, bringt dich hin.

Freu dich auf geniale Steinschluchten, Krokodile, Vögel und Echsen aller Art.

SONY DSC SONY DSC

MUST-SEE: Definitiv San Juan de Chamula! Die Einwohner praktizieren hier noch die alten Brauchtümer. Nimm dir also sonntags ein Sammeltaxi und besuche die dortige Kirche.

Das war mein erster Kirchenbesuch nach meiner Firmung mit 14. Jahren. Dafür aber um einiges spannender, ich wollte gar nicht mehr weg.

Der Innenraum ist mit unzähligen Blumen und Kerzen gefüllt, der Boden mit Tannennadeln übersät, hier und da liegt ein totes Huhn. Denn in San Juan de Chamula wird noch Voodoo praktiziert. Außerdem duftet es nach Bienenwachs. Absolut einzigartig!

SONY DSC

 

4 Palenque

Leben wie Indiana Jones.

 

Palenque bietet weniger Brauchtum, dafür mehr Abenteuer.

Meine absoluten Lieblingsruinen liegen dort. Mitten im Dschungel. Du kletterst die Pyramiden empor, während Brüllaffen ihre Stimmbänder malträtieren und laut herumschreien. Das hat etwas.

SONY DSC SONY DSC

Nur 5% der ganzen Stadt sind freigelegt. Der Rest wird noch von Dschungelpflanzen und Moos überwuchert. Eigentlich sollst du auf den Pfaden bleiben, doch in unachtsamen Momenten eines Wächters kannst du dich auch auf unbekannteres Gelände wagen.

Für mich ein absolutes Highlight, denn der Naturzustand dieser Ruinen bietet eine ganz eigene Atmosphäre.

SONY DSC SONY DSC

TIPP: Neben den Ruinen namens Palenque gibt es auch die Stadt Palenque. Und die besitzt die Ausstrahlung eines alten Schuhkartons.

Übernachte deswegen lieber in einem der Bungalows in El Planchan. Dieser Ort befindet sich auch direkt im Dschungel. Hier siehst du Geckos, Vögel und im Glücksfall sogar Affen. Den Ort erreichst du von Palenque aus einfach per Taxi.

SONY DSC

 

5 Tulum

Ruinen und Sonnenküsse.

 

Nach so viel Geschichte, Abenteuer und Natur wird es Zeit für etwas Urlaubsbräune. Deswegen geht’s nach Tulum. Ich habe es selbst miterlebt, sonst würde ich es nicht glauben: Nach einem Tag am Strand war ich braun wie nach zwei Wochen Griechenland.

Vielleicht liegt es am weißen Sand oder dem türkis reflektierenden Meer. So oder so war es schön, endlich wie ein richtiger Reisender auszusehen!

image[4]

In Tulum sind die meisten Hostels im Stadtzentrum, zirka 5 Kilometer vom Strand entfernt. Empfehlenswert ist das El Jardin de Frida Hostel, in dem auch ich war. Ein paar Meter weiter gibt es einen Fahrradverleih, zu dem ich dir raten würde. Mit eigenem Fahrrad bist du ungebunden und kommst leicht und problemlos zum Traumstrand.

Gut soll auch das Hostel Mango Tulum sein. Hier gibt’s sogar einen Pool.

SONY DSC

Wenn du schon dort bist, musst du unbedingt eine Cenote besuchen. Es ist eine unter Wasser stehende Kalksteinhöhle, in der du tauchen oder schnorcheln kannst. Manche Cenoten sind hunderte Kilometer lang und beherbergen Fische und Wasserschildkröten. Ganz bekannt ist die Cenote Dos Ojos. Der Eintritt ist aber recht saftig. Billiger, aber kleiner ist die Alternative Gran Cenote nahe Tulum.

SONY DSC SONY DSC

MUST-DO: Akumal, Akumal, Akumal! Dieser Strand war ein wirkliches Highlight auf meiner Mexiko-Reise! Schnapp dir wieder ein Collectivo und steig bei der Station Akumal aus. Der Strand an und für sich wirkt recht unspektakulär. Es geht aber auch nicht um den Strand. Sondern um das Wasser. Oder besser gesagt, was im Wasser so rumschwimmt. Dort siehst du nämlich hautnah und nur Zentimeter von der entfernt Meeresschildkröten!

Du kannst ihnen beim Seegras fressen zusehen, mit ihnen schwimmen und einfach nur das Wunder der Natur auf dich wirken lassen. Hier und da siehst du auch bunte Fische und Rochen.

 

Tipp: Beim Strand werden dir einige Angestellte eine Schnorcheltour anbieten. Sag einfach nett „Nein, danke!“ und zieh dein eigenes Ding kostenlos durch. Die Tour führt zu denselben Plätzen zu denen auch du schwimmen kannst.

 

6 Isla Mujeres

Traumstrände und Parties auf 8 km²

 

Wenn wir schon bei Sommerbräune sind:

Besuche die kleine Insel Isla Mujeres. Hier kannst du tagsüber so richtig entspannen und nachts Cocktails schlürfen. Sehr bekannt – vor allem für die Parties – ist das Hostel Poc Na. Buche aber jedenfalls voraus, denn viele Backpacker wollen dort übernachten.

SONY DSC SONY DSC SONY DSC

Zu Isla Mujeres gelangst du mittels Boot oder Schiff von Cancún aus. Cancún selbst kann ich dir nicht so empfehlen. Der mexikanische Charme wurde vom Massentourismus leider ziemlich in die Ecke gedrängt.

 

 

 

Mexiko in einem Wort: WOW!

Dieses Land ist wirklich ein Erlebnis! Und gerade für die erste längere Reise sehr gut geeignet. Die Städte haben sich größtenteils an die Bedürfnisse der Backpacker angepasst und bieten tolle Touren und Hotspots an.

Wenn dir also ein typischer Strandurlaub nicht reicht oder du nicht ständig nur Kultur sehen willst, dann bereise Mexiko. Dieses Land bietet beides in Übermaß an. Noch dazu ist das Essen einfach fantastisch! Ein großer Pluspunkt, zumindest für mich.

 

Also – wann geht’s für dich nach Mexiko?

 

Du möchtest solo nach Mexiko reisen? Dann lies dir meine Einsteigertipps für Solos durch!

 

Warst du schon mal in Mexiko?

Welche Sehenswürdigkeiten und Städte darfst du keinesfalls verpassen?

 

Comments

  1. iVIVA MEXICO! :)

    bah wie ich dieses Land liebe und schon wieder vermisse!
    ABER Ende Juli gehts zum Glück wieder hin! Mexico ist so ein Land von dem ich nicht genug haben kann!
    Mexico hat einfach so wahnsinnig viel zu bieten ;) Ich war dort Skifahren, Tauchen, mit Walhaien schnorcheln, bin auf Pyramiden geklettert – unbeschreiblich schön :)

    Wann geht’s bei dir wieder hin? bzw wohin geht die nächste Reise?

    ps. wer ein paar Fotos sehen möchte, kann sich hier umschauen: http://www.chronic-wanderlust.com/skiing-in-mexico/

Submit a Comment


*

Werde Teil unserer Community!schliessen
oeffnen
UA-51364054-1